Zeltlager der Jugend in Lingen abgesoffen

 

Erst Sonne, dann Regen – Wetter macht Jugendlichen und Betreuern zu schaffen

 

Am 21.07.17 Starteten wir mit 5 Jugendliche, bei strahlendem Wetter, Richtung Lingen. Alle freuten sich auf ein spannendes Zeltlager und natürlich auf die dicken Fisch in der Ems.

Angekommen, wurden wir sehr freundlich von den Ausrichtern des Zeltlagers empfangen. Nach einem sehr leckeren Essen und dem einrichten der Schlafgelegenheit, wurde auch schon geangelt.

Unsere Jugendlichen machten direkt Bekanntschaft mit den, dort viel verbreiteten, Schwarzmeergrundeln. Für unsere Jungs, ein zum Glück, unbekannter Fisch.

Ein weiteres Highlight war, dass Angeln mit den Jugendwarten. Die Jugendlichen konnten hier fast doppelt so viel Fisch fangen wie die Betreuer.

 

Dann kam die Nacht zu Sonntag. Gegen 22.00 Uhr mussten, wir wegen eines kleinen Gewitters, das Angeln einstellen. An Angeln war jetzt nicht mehr zu denken, da ab 24.00 Uhr mit dem Angeln Schluss sein sollte und ab 1.00 Uhr Nachtruhe war. Um 1.30 Uhr wurden wir von der Nachtwache geweckt. Alle sollten sich sofort anziehen und in das Essenszelt kommen. Es regnete wie aus Eimern. Viele Zelte standen schon jetzt unter Wasser (unser nicht, wir haben in weiser Voraussicht, einen Zeltplatz auf eine Erhöhung gewählt). Um eine besser Schutz vor dem Unwetter zu haben, machten wir uns auf dem Weg ins nahelegende Anglerheim. Dort konnten wir in Sicherheit auf das Ende des Unwetters warten. Gegen 4.00 Uhr war alles vorbei. Leider auch für viele Jugendliche das Zeltlager. Die Jugendlichen, deren Zelt unter Wasser stand, wurden von ihren Eltern abgeholt. Wir konnten wieder in unser

trockenes Zelt zurück. Doch an einem festen Schlaf war nicht zu denken. Dementsprechend waren wir alle von dieser aufregenden Nacht am nächsten Morgen gezeichnet.

Nach dem Zeltabbau und leckerem Gegrilltem ging es wieder Richtung Gronau.

Allen Kindern hat es jedoch sehr viel Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf nächstes Jahr.

Noch ein paar Fotos von Fabian M.

SFV Floßweg gewinnt AGW-Standarte

Das diesjährige AGW-Angeln fand an der Teichanlage des ASV Gescher statt. Wie gewohnt, trafen die meisten Teilnehmer bereits am Freitagabend ein und bauten ihre Zelte bzw. Schlafgelegenheiten auf. Dann saß man noch in gemütlicher Runde beisammen. Die Gesprächsthemen waren - von Norwegen bis Forellenbesatz - wie üblich breit gefächert.
Der nächste morgen startete mit einem reichhaltigen Frühstück. Danach begann das traditionelle Gemeinschaftsfischen. Mit nur zwei Punkten Vorsprung konnten sich die Gastgeber behaupten und den AGW-Wanderpokal erringen. Die AGW-Standarte ging an den 2. Sieger, die Teilnehmer des SFV Floßweg Gronau.

Unsere Jugend an der Ems

 

Das diesjährige Jugendangeln der Besatzgemeinschaft EMS 1 fand nicht wie gewohnt statt. Das Gemeinschaftsangeln wurde sehr kurzfristig von dem auszurichtenden Verein abgesagt. Als müssten wir spontan umplanen. Bei schönem Wetter ging es mit 5 Jugendlichen und den Jugendwarten am 11.06.2017 morgens um 6.30 Uhr los zum Listruper Wehr.

Die Jugendlichen angelten insgesamt 4 Stunden. Leider beendeten alle den Angeltag ohne jeglichen Fangerfolg.

Trotz der Absage des Gemeinschaftsangelns und des ausgebliebenen Fang war die Stimmung sehr gut und das Wetter spielte auch mit.

Als Dank für ihre Teilnahme und als kleiner Ansporn wurde noch eine kleine Verlosung unter den Teilnehmern veranstaltet, wo die Jugendlichen ihre Angelausstattung aufstocken konnten

Gegen 12.00 Uhr ging es dann Richtung Heimat (wir hatten Hunger) bei einem Döner bzw. einer Pizza beendeten wir diesen schönen Angeltag.

Saisonstart der Jugend am B.S.G. Teich

 

Am 07.05.2017 startete am frühen Morgen für unsere Jugend die Angelsaison 2017.

 

9 Jugendliche sind zum B.S.G. Teich zur „Fischjagt“ angetreten.

Insgesamt 4.5 Stunden harrten die Jugendlichen begleitet von Eltern und Vereinsmitgliedern an dem Teich aus, um nicht als „Schneider“ – also mit leeren Händen – wieder nach Hause fahren zu müssen.

Zu unserer Freude, konnten wir auch einige „Neulinge“ begrüßen.

Diese wurden von den „alten Hasen“ mit einigen Tipps und Tricks tatkräftig unterstützt.

Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung bestehend aus Kakao und Brötchen.

Auch der Fang konnte sich trotz des noch sehr kalten Wasser sehen lassen:

 

Es wurden insgesamt 15 Fische gefangen darunter eine Schleie von 1600g und eine Brasse von 800g.

weitere Fotos

 

Neuer 1. Vorsitzender

Auf der Jahreshauptversammlung am 22.01.2017 wurde ein neuer erster Vorsitzender für unseren Verein gewählt. Aus beruflichen Gründen schied Hermann Giesecke als Vorsitzender aus. Als sein Nachfolger wurde Markus Hildering gewählt. Der Verein bedankt sich bei Hermann für seine jahrelange Arbeit und wünscht Markus viel Erfolg als Vorsitzender.