Am 15.09.2018 feiern wir das 80 jährige Bestehen des S.F.V.Flossweg mit einem Infotag am Stadtparkteich !!

S.F.V. Flossweg Gronau 38 e.V

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seiten gefunden haben. Entdecken Sie hier mehr zu unserem Verein machen Sie sich ein Bild von uns und lernen Sie uns kennen.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bald auch persönlich bei uns willkommen heißen dürften!

Einfach gut Angeln

Unser Verein

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in unserer Jugendabteilung.
Die Arbeit mit und für die Kids ist uns enorm wichtig.
Dabei achten wir nicht nur auf Fachwissen,
sondern auch auf Weitergabe von Werten,
wie Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist.

Unsere Jugend ist unsere Stärke.

Neuigkeiten

 Fleißige Helferlein gesucht!

 

Anläßlich des 80 jährigen Bestehens unseres Vereins ,planen wir für den 15.09.2018 einen Infotag am Stadtparkteich.  Hierbei soll u.a. unsere Tätigkeit rund ums Angeln und den Naturschutz ,der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Wer Lust hat tatkräftig mitzuarbeiten meldet sich bitte beim

1. Vorsitzenden Markus Hildering!

WICHTIG!!! NEUE DATENSCHUTZVERORDNUNG!!!

Zum 25.05.2018 tritt die neue Datenschutzverordnung der EU in Kraft! Auch wir als Verein sind damit in der Pflicht euch zeitnah zu informieren und eure Einverständnis zur Verarbeitung eurer Daten einzuholen. Bitte lest die Datenschutzverordnung durch. Gegebenenfalls wird euch demnächst per Post eine Einverständniserklärung zugesandt, die ihr dann unbedingt ausgefüllt zurücksenden müsst.

Neue Vereinsartikel im Shop

Jetzt auch wieder Schirmmützen,Messer,etc.  erhältlich!

 

Preise im Shop

 

Die Fischergemeinschaft informiert

Umgestaltung Drilandsee
Jahrelang haben Anlieger versucht, kleine Änderungen am Drilandsee vorzunehmen.
Diese Anträge waren bislang nicht von Erfolg gekrönt. Doch nun hat
sich ein großer Investor mit einem Gastronomie-Konzept an die Stadt gewandt
und flugs soll der Drilandsee aus seinem „Dornröschenschlaf“ geweckt
werden. In einem Vorgespräch mit den Beteiligten wurde uns bereits ein Entwurf
des Konzepts vorgestellt. In diesem Entwurf sind die Interessen der
Angler komplett unberücksichtigt geblieben!
Im Wesentlichen sieht dieses Konzept/Entwurf vor, eine Promenade (rot gezeichnet)
an der gesamten Südseite des Drilandsees zu bauen. D.h., der
bereits vorhandene Weg soll verbreitert, befestigt und beleuchtet werden.
Gegenüber des jetzigen Bootssteges soll ein neuer Gastronomie-Komplex
entstehen. Fragen nach dem Investor und der finanziellen Größenordnung
wurden von Herrn Vetter nicht beantwortet.
Gerade die Südseite ist für uns Angler das „Filetstück“ des Drilandsees. Nicht
nur, weil es hier eine gute Wassertiefe gibt, sondern weil die attraktiven Angelplätze
fußläufig gut erreichbar sind. Das ist nicht nur für die Älteren unter
uns ein wesentlicher Vorteil.
Sollten diese geplanten Maßnahmen tatsächlich durchgeführt werden,
wird die gesamte Südseite für uns Angler sehr unattraktiv werden. Mit
Ruhe und Erholung wird es dann - und das nicht nur für Angler - wohl
vorbei sein!
Am 22. Februar 2018 wird eine öffentliche Veranstaltung stattfinden, wo
Ideen von den Anliegern und potentiellen Investoren sowie aus der Bürgerschaft
gesammelt und diskutiert werden.
Der genaue Zeitpunkt wird von der Stadt Gronau noch bekannt gegeben.

Neues zum Wels!

Es gibt eine aktuelle Ausnahmegenehmigung zur Entnahme von Welsen!
Ausnahmegenemigung 002.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Jahreshauptversammlung 2018

An der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Dinkelhof nahmen 60 Mitglieder unseres Vereins teil.

Nach den Berichten des ersten Vorsitzenden und des Gewässerwartes, wurde auf einige Neuerungen hingewiesen.

Es wurde eine neue Naturschutzstrecke an der Dinkel eingerichtet, ebenso am Goorbach. Die Strecke wird in den neuen Papieren ausgewiesen. Ebenso, kann unser Verein nun eine Erweiterung unserer Emsstrecke nutzen. Ab sofort kann bis Meppen geangelt werden. Informationen hierzu liegen ebenfalls den neuen Papieren bei. Hierzu wird nocheinmal daruf hingewiesen, dass in Niedersachsen keine Setzkescher erlaubt sind. Dieses wird dort streng kontrolliert.

 

Das Thema "Wiegen und Abstecken" wurde wieder einmal angesprochen. Der bisherige Versuch Freiwillige zu rekrutieren ist leider fehl geschlagen. Somit tritt bei den nächsten Vereinsangeln folgende Regelung in Kraft: Am Morgen des Angelns werden zwei Personen gelost, die dann das Abstecken und Wiegen für dieses Angeln übernehmen. Wer sich freiwillig findet, kann sich gerne am Tag vorher beim Vorstand melden.

 

Der Gewässerwart Uwe Feldhaus weist darauf hin, das die Fangmeldungen bitte korrekt ausgefüllt werden. Auch wenn ihr nicht anglen wart, tragt bitte ein: "Nicht Angeln gewesen" oder an einem nicht erfolgreichen Tag, die Angelstunden und dann "keine Entnahme". Nur so können Rückschlüsse auf den Fischbestand in unseren Gewässern gezogen werden.

 

Neuwahlen

2. Vorsitzender: Martin Klümper

2. Kassierer: Sascha Brütting

3. Gewässerwart: Andreas Hellmeister

2. Jugendwart: Fabian Mengelkamp

Kassenprüfer: Maik Ohl

 

Ehrungen

5 Jahre Vorstandsarbeit/ silberne Vereinsnadel

  • Thomas Duesmann
  • Ewald Klöpper
  • Patricia Ohlenburg

 

25 Jahre Mitgliedschaft/ silberne Vereinsnadel

  • Marlies Wielens

 

40 Jahre Mitgliedschaft/ goldene Vereinsnadel

  • Markus Ohlenburg
  • Herbert Böggemann
  • Norbert Fortkamp

 

Der Vertreter des Landes Fischerei Verbandes Weser Ems, Bodo Zaudtke ehrte folgende Mitglieder mit den Ehrennadeln des LFV Weser Ems:

 

50 Jahre Mitgliedschaft/ silberne Ehrennadel

  • Hartmut Greulich

 

60 Jahre Mitgliedschaft/ goldene Ehrennadel

  • Hermann Steinacker

 

für besondere Verdienste im Vorstand zeichnete Bodo Zaudtke ebenfalls drei Mitglieder aus:

  • Klaus Ohl / silberne Ehrennadel
  • Heiner Moes / goldene Ehrennadel
  • Mathias Rost / goldene Ehrennadel

 

Ausserdem sprach der erste Vorsitzende Markus Hildering einen besonderen Dank an Yvonne Moes und Andreas Gassner aus, die sich seit Jahren um das Catering bei unseren Angeln kümmern und uns stets mit Getränken und Gegrilltem versorgen.

 

Bilder zur JHV findet ihr hier

 

 

Angler gegen Krebse


Gronauer Angler planen Aktion gegen übermäßigen Krebsbestand

Dinkel und Goorbach wiesen in den letzten Jahren zum Teil massenhaftes Vorkommen an Krebsen auf. Leider war es nicht der Edelkrebs, der sich so exzessiv vermehrt hat, sondern invasive Arten, die hier nicht heimisch sind. Im Gegensatz zu anderen unerwünschten Neubürgern in unseren Gewässern lässt sich hier aber eine gewisse Abhilfe schaffen.Da Krebse auch Laichräuber sind, möchten wir mit gezielten Fangaktionen den Krebsbestand auf ein verträgliches Maß ausdünnen.
Im Rahmen des Edelkrebsprojekts NRW vermitteln wir in einer speziellen Schulung das nötige Grundwissen. Hier lernst du die verschiedenen Krebsarten zu unterscheiden. Auch Geräte und die besten Fangtechniken werden vorgestellt. Eine wichtige Rolle spielt auch die Rechtskunde.

Diese Schulung ist kostenlos und wird am Samstagvormittag, dem 17. März 2018 in Gronau durchgeführt.

Die Teilnehmer verlassen die Veranstaltung als geschulte ehrenamtliche Kartierer des Edelkrebsprojektes NRW.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Alle Angler, ob jung oder alt, die Interesse daran haben, möchten sich bitte bis zum 10. März 2018 anmelden bei sbruetting@sfv-flossweg.de (0170 9630232).

"Neuer Altarm" für die Ems

Der SFV Salzbergen hat in Zuammenarbeit mit dem LFV Weser-Ems ein tolles Projekt in Angriff genommen um einen "neuen Altarm" für die Ems zu schaffen. Hierzu gibt es diverse Publikationen, sogar in der Fisch und Fang wurde darüber berichtet.

Hier noch eine interessante Präsentation des SFV Salzbergen:

Emsnebengewässer PP.pdf
PDF-Dokument [5.5 MB]
Beeindruckende Bilder vom Seitengewasser[...]
Microsoft Word-Dokument [240.9 KB]
Bericht Fisch Fang[175].docx
Microsoft Word-Dokument [70.8 KB]
Lingener Tagespost 31.10.2016 [...]
Microsoft Word-Dokument [93.1 KB]